GROBSCHNITT 2007-2012 waren

Willi Wildschwein - Gesang, Akustikgitarre
Milla Kapolke - Gesang, Bass, Moog Taurus
Admiral Top Sahne - Schlagzeug
Toni Moff Mollo - Gesang, Lichtmix
Deva Tattva - Tasteninstrumente
Nuki - E-Gitarre, Gesang
Manu Kapolke - E-Gitarre, Akustikgitarre, Gesang
Demian Hache - Trommeln, Rasseln, Tasten


Detaillierte Berichte und Fotos kannst Du unter www.stephan-schelle.de/grobschnitt
oder in unserem Fanforum unter www.grobschnittforum.de nachlesen.
Hunderte Fotos kannst Du unter www.ralfdreger.de anschauen.
Unsere Doppel-CD "Grobschnitt - 2008 LIVE 2010" gibt es bei www.sireena.de.
Facebookseite Grobschnitt Offiziell.
Facebookseite Grobschnitt.
Facebookseite Die GROBSCHNITT Familie.
Facebookseite GROBSCHNITT die Kult-Band.


Nicht zufällig wurde GROBSCHNITT von den Lesern der Musikfachzeitschrift „Eclipsed“ zum besten Live-Act 2008 gewählt (www.eclipsed.de).

Folgende Titel sind in unterschiedlicher Auswahl und Reihenfolge bei den Konzerten gespielt worden:

Razzia * Vater Schmidt * Simple Dimple * Keine Angst * Film im Kopf * Silent Movie * Raintime * Medley * Könige der Welt * Ernies Reise * Severity Town* Anywhere * Rockpommels Land* * Komm und tanz * The Sniffer * Mary Green * Sonnentanz * Space Rider * Illegal* Powerplay Finale * Another Journey * Der Western * Solar Music Finale* Behind * Before * Wir wollen leben * Symphony * Traum und Wirklichkeit * Drummer´s Dream * Merry Go Round *




Konzerte 2007-2012
Von Seiten der Band war jedes Konzert ein einzigartiges Fest und wir hatten immer das Gefühl, dass unser Publikum genauso enthusiastisch und begeistert war wie wir selbst.



13.10.2012 Essen, Grugahalle


Zuschauerzahl: ca 2000

“Krautrockfestival” an einem für Grobschnitt ganz besonderem historischem Ort.
Mit dabei Epitaph, Juniper und Birth Control. Grobschnitt tritt an diesem denkwürdigen
Abend als letzte Band auf. Zur Erinnerung und Würdigung ihres legendären Abschlusskonzerts
der “Illegal”- Tour im Mai1980 spielen sie hauptsächlich Titel aus dieser Zeit, ergänzt
durch eine besonders ausgiebige, spielfreudige Version von Solar Music. Dieses Konzert
ist das vorläufig letzte mit dem “Next Party” Programm und der Beginn einer weiteren Konzertpause.





3./ 15./ 16./ 23. 6. 2012 Hagen, Stadttheater

Zuschauerzahl: jeweils 800

Die vier ausverkauften Konzerte mit dem philharmonischen Orchester Hagen waren in jeder Beziehung etwas ganz Außergewöhnliches und für alle Beteiligten ein absoluter Höhepunkt in der Bandhistorie. Viele Monate hatte man sich auf diese Events, die in der einzigartigen Atmosphäre des ehrwürdigen Hagener Stadttheaters stattfinden sollten, vorbereitet.
Im ersten Teil des Programms spielte die Band einige Wunschtitel der Fans, die seit vielen Jahren nicht mehr live zu hören gewesen waren, in überraschenden Arrangements, mit und ohne Orchester, in teils akustischen Versionen, aber auch reine Orchesterfassung waren zu hören. Der zweite Teil der Abende gehört dann der Aufführung von “Rockpommels Land”. Ein buntes Spektakel, in dem gemeinsam mit dem Orchester, Schauspielern, Tänzern und einer grandiosen Lightshow das Rockmärchen in bis dahin noch nie gesehener und gehörter Form präsentiert wurde. Die Zuschauer waren begeistert und dankten den Beteiligten für dieses einmalige Event jeden Abend mit nicht enden wollenden stehenden Ovationen.


2.4.2011 Neuss, Stadthalle

Zuschauerzahl: 1600

Ein in jeder Hinsicht fulminanter Abend und ein würdiger Abschluss der Konzertreihe zum 40- jährigen Bestehen. Die Band spielte in absoluter Hochform und die Fans hatten sich viele Überraschungen zum Abschied vor der langen Pause ausgedacht. Ein Riesenbanner, 180 rote Erniemützen und als Zugabe ein selbstgetextes Lied gesungen von den Fans für die Band. Bewegende Momente, die wohl keiner je vergessen wird.


11.3.2011 Osterholz-Scharmbeck, Stadthalle

Zuschauerzahl: 800

Das zweite Konzert in der Nähe von Bremen war ein besonders emotionales Erlebnis. Wurde doch “Rockpommels Land” zum ersten Mal in voller Länge in der Heimatstadt des verstorbenen ehemaligen Keyboarders Volker “Mist” Kahrs gespielt. Sowohl die Band als auch das Publikum spürten deutlich die Intensität eines beeindruckenden Konzertes.


19.2.2011 Betzdorf Stadthalle

Zuschauerzahl: 1000

Natürlich wollte die Band kurz vor dem Ende ihrer Konzertreihe auch in ihrer “Fanhochburg” Betzdorf spielen und obwohl es einige technische Probleme zu bewältigen gab, wurde es ein großes Fest.


22.1.2011 Hagen Stadthalle

Zuschauerzahl: 2500

Das Jubiläumsjahr wird um einige Konzerte verlängert und das neue Jahr beginnt gleich mit dem zweiten Heimspiel in Hagen. Wie immer hat sich die Band etwas Besonderes ausgedacht. Mit leicht verändertem Programm und einer beeindruckenden Lasershow bei Solar Music reißen sie die Leute in ihrer Heimatstadt wieder einmal zu Begeisterungsstürmen hin.


13.11.2010 Olsberg Konzerthalle

Zuschauerzahl: 1000

Das letzte Konzert im Jubiläumsjahr 2010 ist noch einmal ein Höhepunkt. Die Band in bester Spiellaune und das Publikum im Sauerland wie gewohnt in euphorischer Feierstimmung. Ein in jeder Hinsicht würdiger Abschluss.


16.10.2010 Offenbach Capitol

Zuschauerzahl: 1000

Das Capitol bietet einen außergewöhnlich schönen Konzertsaal, mit einer tollen Atmosphäre und einem sehr klaren Sound. Die Band spielt hier vor vollem Haus und einem begeisterten Publikum das “südlichste” ihrer aktuellen Konzerte.

09.10.2010 Dortmund Westfalenhalle


Zuschauerzahl: 2000

In der Dortmunder Westfalenhalle zu spielen ist schon traditionell etwas Besonderes für die Band. Viele Erinnerungen und ein Quasi-Heimspiel. Die Mentalität des Ruhrgebiets ist die von Grobschnitt und so wird es für alle Beteiligten wieder zu einem unvergesslichen Fest in einer ganz speziellen, beeindruckenden Atmosphäre.


19.6.2010 Berlin Columbia Halle

Zuschauerzahl: 800

Berlin war für Grobschnitt schon immer eine Reise wert, unvergessen sind die legendären Kultauftritte im Quartier Latin. Und auch dieses Mal zeigten die Berliner, dass sie noch immer eine ganz besondere Beziehung zur Band haben. Es war ein sehr emotionaler Abend, für viele das erste Grobschnitt-Konzert nach 21 Jahren. Aber nicht nur deshalb war es für alle Beteiligten etwas ganz Besonderes.


5.6.2010 Hückeswagen Mehrzweckhalle

Zuschauerzahl: 800
Das zweite ausverkaufte Konzert innerhalb eines Jahres wurde auf Initiative der Fans zu einem ganz besondern Event und zur eigentlichen Geburtstagsfeier der 1970-2010 Reihe. Bei herrlichem Sommerwetter waren viele Freunde der Band schon zwei Tage vorher angereist und feierten sich und Grobschnitt in ausgelassener Stimmung. Der Konzertabend wurde mit einem Geburtstagsständchen und der Überreichung von Geschenken zu einem unvergesslichen Erlebnis für die Band und ihre Freunde.


29.5.2010 Osnabrück, Hyde Park

Zuschauerzahl: 600

In einer für Grobschnitt eher ungewöhnlichen Umgebung, die bedingt durch eine zu kleine Bühne kaum Show-Acts und Pyroeffekte zulässt, zeigt die Band einen gewohnt souveränen Auftritt.


23.5.2010 Hilchenbach, KulturPur

Zuschauerzahl: 2000

Bei herrlichem Wetter und in einer wunderbaren Zeltatmosphäre liefert die Band einen umjubelten Auftritt vor begeisterten Zuschauern. An diesem Abend stimmt alles: Eine hervorragende Tonanlage und eine große Bühne, optimal für die Lightshow und die Pyroeffekte, sowie äußerst spielfreudige Musiker
.


15.5.2010 Menden, Volkshalle


Zuschauerzahl: 1200

Zweites “Heimspiel” in der alten Hochburg Menden mit vollem Haus und einer super Stimmung. Zwei Fans reisen aus Singapur und Neu-Delhi an, nur um die Band noch einmal live zu erleben.


7.5.2010 Bonn, Brückenforum

Zuschauerzahl: 1200

Schon zum zweiten Mal ist Grobschnitt in der rheinischen Metropole zu Gast. Die Band ist in Hochform und das Publikum auch. Eine beeindruckende Performance von Rockpommel´s Land, an deren Ende Willi Wildschwein zur Freude der Zuhörer verkündet, dass dieses Werk nun auch auf einer Live-CD zu hören ist.


24.4.2010 Lübeck, Musik&Kongresshalle

Zuschauerzahl: ca 800

Das erste Konzert im Jubiläumsjahr und gleichzeitig das nördlichste. Es sind viele Menschen im Publikum, die Grobschnitt in der aktuellen Besetzung noch nicht gesehen haben. Am Ende zeigt der langanhaltende Beifall die große Begeisterungsfähigkeit der Nordeutschen. Als Überraschung sind zum ersten Mal Ausschnitte aus der “alten” Solar Musik Version in Form eines “Zeitfensters” in Sonnentanz zu hören.


27.11.2009 Hannover, Capitol

Zuschauerzahl: ca. 850

Das letzte Konzert des Jahres und das zweite mit neuem Programm. Wieder wird “Rockpommel´s Land” in voller Länge präsentiert und wieder hinterlässt die intensive und phantasievolle musikalische Umsetzung des Rockmärchens ein begeistertes Publikum. Die zweite Hälfte des Abends gehört dem Besten von der “Next Party”. Es wird ausgelassen gefeiert und selbst die Anweisung des Veranstalters, die Pyroeffekte stark einzuschränken, kann der guten Stimmung nichts anhaben.


11.3.2011 Osterholz-Scharmbeck, Stadthalle

24.10.2009 Hückeswagen, Mehrzweckhalle

Zuschauerzahl: ca. 800

In der seit Monaten ausverkauften Halle stellt die Band ihr neues Programm mit einer ganz besonderen
Überraschung vor: Das Kultalbum „Rockpommel´s Land“ wird zum ersten Mal seit 30 Jahren wieder in voller Länge aufgeführt. Die Musiker präsentieren das musikalisch anspruchsvolle Werk in beeindruckender Form und die begeisterten Zuschauer bedanken sich mit minutenlangem Applaus und Sprechchören für dieses Erlebnis.



15.08.2009 Arnsberg, Schloss Herdringen “Zauberhafte Abende”

Zuschauerzahl: ca. 1600

Bei herrlichstem Sommerwetter und inmitten einer wunderbaren Parklandschaft feiert die Band mit ihren Fans das 20. Konzert der “Next Party”-Reihe. Es wird ein wirklich “zauberhafter Abend”, den “Wishbone Ash” als “Special Guest” ausklingen lassen.



26.06.2009 Dortmund, Signal Iduna Park

Zuschauerzahl: ca. 2500

Ein absolut außergewöhnliches Konzert: GROBSCHNITT spielt vor den ausverkauften Rängen der Westtribüne des Westfalenstadions. Es ist zunächst noch hell, die Zuschauer sitzen direkt vor den Musikern und schauen von oben auf die Bühne herab. Das ergibt eine einmalige, dichte Atmosphäre. Die Band genießt diese Nähe, ihr Spiel ist intensiv und mitreißend. Es gibt Standing Ovations und Schlachtgesänge (“Oh wie ist das schön”), wie es sich für einen Auftritt in einem Fußballstadion gehört



25.04.2009 Osterholz-Scharmbeck, Stadthalle

Zuschauerzahl: ca. 800

Erstes Konzert nach einer kurzen Pause, das deutlich macht, wie sehr die Band jeden Auftritt genießt und zudem zeigt, dass man auch im hohen Norden richtig feiern und den ganzen Saal zum Mitsingen bringen kann.
"GROBSCHNITT 2008 live" wird mit Bonustrack "Another Journey" als Doppelalbum auf Vinyl veröffentlicht.



24.01.2009, Hagen, Stadthalle

Zuschauerzahl: ca. 3300

Das Heimspiel in der schon Wochen vorher ausverkauften Stadthalle. Ein unbeschreiblich emotionales Erlebnis für alle Beteiligten. Ganz Hagen steht Kopf und nicht nur die Presse überschlägt sich vor Begeisterung.



10.01.2009, Gießen, Hessenhalle

Zuschauerzahl: ca. 680

Das neue Jahr beginnt in Hessen mit einem Konzert, das von der "Herzberg-Crew" organisiert wird. Ein Erlebnis für alle, die dabei sein können.



15.12.2008, Senden, Steverhalle

Zuschauerzahl: ca. 1000

Mit viel Engagement der Stadt Senden wird das Weihnachtskonzert 2008 zu einem besonders stimmungsvollen, unvergesslichen Ereignis.



8.11.2008, Appenweier, Schwarzwaldhalle

Zuschauerzahl: ca. 700

Auch wenn die Schwarzwaldhalle nicht so gut gefüllt ist wie erwartet, das Publikum im Süden ist immer eine Reise wert.



25.10.2008, Hildesheim, "Halle 39"

Zuschauerzahl: ca. 1100

Die gut gefüllte riesige "Halle 39" beweist einmal mehr, dass die Gegend um Hannover immer schon eine Grobschnitt Hochburg war.



4.10.2008, Betzdorf, Stadthalle

Zuschauerzahl: ca. 1000

Ein ganz besonderes Ereignis zum 10jährigen Fantreffen - Jubiläum und mit über 4 Stunden wohl eines der längsten Konzerte, das Grobschnitt jemals gegeben hat.
Es ist eine Feier von der ersten bis zur letzten Minute mit dem neuen Song "Another Journey" als besonderes Geschenk an die vielen treuen Fans.



30.08.2008, Wuppertal, Open Air beim Nordrhein-Westfalentag

Zuschauerzahl: ca. 2500

Ein ungewöhnliches Konzert, „umsonst und draußen“ auf einem Platz vor dem Wuppertaler Zoo, bei dem niemand so recht wusste, was passieren würde. Es sollte dann jedoch bei herrlichem Sonnenschein einer der schönsten Auftritte überhaupt werden. Der Platz ist bis in die Seitenstraßen voll mit „Grobschnitt-Publikum“. Dabei auch viele neugierige „Alt-Fans“, die wohl zu einem offiziellen Konzert aus Angst vor einer möglichen Enttäuschung nicht gekommen wären. Die Band spielt in Hochform und kann so viele Skeptiker überzeugen und viele neue Freunde hinzugewinnen.



18.07.2008, Breitenbach am Herzberg, Burg Herzberg Festival

Zuschauerzahl: ca. 7000

Erster Auftritt auf einem Festival. Der Freitagabend ist von den Veranstaltern ganz auf den GROBSCHNITT Auftritt zugeschnitten, damit die Band als „Top-Act“ ihre komplette Show und einen Großteil des Programms zeigen kann. Trotz der etwas kühlen und regnerischen Wetterlage ein beeindruckendes Konzert vor großer Kulisse.



31.05.2008, Menden, Volkshalle

Zuschauerzahl: ca. 1500

Erstes „Heimspiel“ vor komplett ausverkauftem Haus. Grobschnitt hat zur Stadt Menden eine besondere Beziehung, weil hier die früheren Tourneen vorbereitet und stets eröffnet wurden.
Zweiter Mitschnitt für „Grobschnitt 2008 Live“.



23.05.2008, Bonn, Brückenforum

Zuschauerzahl: ca. 950

Im Brückenforum in Bonn wird der erste Mitschnitt für „Grobschnitt 2008 Live“ gemacht.



26.04.2008, Karlsruhe, Festhalle Durlach

Zuschauerzahl: ca. 680

Erstes Konzert im Süden, wo das Publikum oft etwas ruhiger ist, dafür aber sehr konzentriert zuhört. Probeaufnahmen für das Live-Album.



29.03.2008, Olsberg, Konzerthalle Olsberg

Zuschauerzahl: ca. 1400

Das Sauerland war schon immer eine Grobschnitt-Hochburg. Die Band ist inzwischen so „eingespielt“, dass man an Aufnahmen für ein Live-Album denkt.



8.03.2008, Geseke, Antonianum

Zuschauerzahl: ca. 850

Konzert des Städtischen Kulturvereins Geseke.
Die Aula des Gymnasiums Antonianum ist bis zum letzten Platz gefüllt.



15.12.2007, Neuss, Stadthalle

Zuschauerzahl: ca. 1600

Das Weihnachtskonzert mit rheinländischer Stimmung („Oh, wie ist das schön….“) in einem vollbesetzten Saal. Der einzige Auftritt der „Next Party“- Reihe mit einer Vorband.



30.11.2007, Osnabrück, Rosenhof

Zuschauerzahl: ca. 900

Erstes Konzert in Norddeutschland und gleich so gut wie ausverkauft. In dem ehemaligen Kino aus den 50er Jahren hätten nicht mehr viele Zuschauer einen Platz gefunden.



27. + 28.10.2007, Aschaffenburg, Colos-Saal


Zuschauerzahl: 2 x ca. 680

Das erste offizielle Konzert der „Next Party“ Reihe im Rahmen des jährlichen Festivals der Musikzeitschrift Eclipsed. Da es schon nach kurzer Zeit ausverkauft war, gab die Band einen Tag später ein ebenfalls ausverkauftes Zusatzkonzert.